News, Blog und Fachartikel

Quo vadis, Praxismarketing?

Die Umbrüche im Dentalmarkt erfordern ein neues Verständnis für das zahnärztliche Praxismarketing

Diese Themenreihe greift Diskussionspunkte zum Thema „Praxismarketing“ auf und stellt in drei Schritten wichtige Annahmen, Erfahrungen und Entwicklungen vor, die der Autor in seinem Tagesgeschäft im zahnärztlichen Marketing seit 8 Jahren gesammelt hat. Teil 1 der Serie befasst sich mit grundsätzlichen Veränderungen, die das zahnärztliche Marketing beeinflussen. Teil 2 beleuchtet die Zahnarztsuche – und wie der Zahnarzt den unterschiedlichen Informationsbedürfnissen von Neu- bzw. Bestandspatienten kommunikativ adäquat begegnen kann. Teil 3 macht deutlich, ob und wie soziale Medien sowie Bewertungsportale in das Praxismarketing integriert werden können.
Zum Fachartikel (Teil 1)

Neu- und Bestandspatienten als Zielgruppen des Online-Praxismarketings

Im 1. Teil dieser Publikationsreihe (ZMK 4/2015 bzw. www.zmk-aktuell.de/schulz) wurde aufgezeigt, dass der Dentalmarkt zahlreichen Umbrüchen demografischer, rechtlicher, wirtschaftlicher und medialer Natur unterworfen ist, welche die Wichtigkeit (zahn-)medizinischer Markenkommunikation nachhaltig unterstreichen. Diese wiederum sollte unverzichtbarer Bestandteil des Praxismarketings sein, denn die Patienten informieren sich ohnehin (online) und sind hier primär mobil unterwegs. In seinem 2. Teil beleuchtet der Autor, welche Besonderheiten der Markt für (Zahn-)Medizin hinsichtlich der Zielgruppen der Markenkommunikation aufweist und wie sich das Suchverhalten der relevanten Zielgruppen Neu- und Bestandspatienten gravierend voneinander unterscheidet. Aufgrund der wenigen wissenschaftlich ausgereiften Publikationen beziehen sich die nachfolgenden Feststellungen und Handlungsempfehlungen vorwiegend auf Erfahrungswerte.
Zum Fachartikel (Teil 2)

Pflicht vs. Kür: Web 2.0, Bewertungsportale und Facebook

Wie in den ersten beiden Teilen dieser Publikationsreihe (ZMK 4/2015 und 5/2015) aufgezeigt, fordern und erlauben verschiedenste Umbrüche ein neues Verständnis für das zahnärztliche Praxismarketing. Angesprochen wurden das Suchen, Finden und Auswählen eines Zahnarztes (Zielgruppe v. a. Neupatienten), aber auch das Beraten durch den Zahnarzt selbst (Zielgruppe v. a. Bestandspatienten), welches zunehmend komplett digital oder zumindest digital gestützt erfolgen kann und sollte. Dieser letzte Teil zeigt auf, ob und wie soziale Medien und Bewertungsportale in das Konzept einer strategischen Praxismarkenkommunikation integriert werden können.
Zum Fachartikel (Teil 3)

Kontakt Anfragen

ieQ-health GmbH & Co. KG

Fridtjof-Nansen-Weg 8
48155 Münster

Tel +49 (0)251 / 60 65 60 – 1715
Fax +49 (0)251 / 60 65 60 – 1999

Mail: info@ieQ-health.de
Internet: www.ieQ-health.de

Als Visitenkarte speichern
Karte ansehen
Zu den Ansprechpartnern

Name / Praxis*

Telefonnummer

E-Mail*

Nachricht*

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen. *

Zu den Datenschutzbestimmungen | * Pflichtfelder

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.